Das gute Echo in der Presse
und das Interesse der Besucher an unseren Ausstellungen zeigen, daß unser Konzept verstanden wird und bestärken uns darin, diesen Weg weiter zu gehen.
     

Zur Ausstellung im Rathaus Hofheim:
"Besuch im Rathaus lohnt sich wieder"
"...Der Besuch sei empfohlen. Das schon wegen der blanken Augenreize; es sind sehr unterschiedliche Auffassungen von Malerei und bildhauerischem Gestalten zu erleben..."

Höchster Kreisblatt, 13.03.2001.

Zur Ausstellung in der Stadtbücherei Oberursel:
"Wir stehen miteinander im Dialog, und bei unseren Ausstellungen sind wir im Dialog mit dem Publikum."

zitiert die Taunus Zeitung am 30.06.2002 den Teilnehmer der Dialog-Gruppe, Armin Scholz.

Zur Ausstellung in der Galerie des Pikatron-Hauses in Usingen:
"Eine spannungsreiche Zusammenstellung der Werke von acht verschiedenen Künstlern, die sich unter dem Namen "Dialog" zusammengeschlossen haben.
... jeder Künstler hat ganz offensichtlich seine eigene Auffassung von Kunst und seine eigene Art der Umsetzung. Doch erst im Auge des Betrachters, der in seinem Werk wieder andere Facetten entdecken kann, wird die ganze Vielfalt der Kunst sichtbar..."

Usinger Anzeigenblatt vom 25.09.2002.

Zur Ausstellung im Blütenhaus der Stadt Mainz:
"Wer mit wem in den Dialog tritt, sei mal dahin gestellt," resümierte in seiner Eröffnungsansprache Peter Krawietz, der Kulturdezernent der Stad Mainz, "aber stumm vor sich hinschaffen, funktioniert nicht in der Kunst". Das Sechstett sei erstmals mit einer Ausstellung auf der linken Rheinseite vertreten. "Mir ist das recht", kommentierte der Dozent weiter, "die Region Rhein-Main hat angesichts der gemeinsamen Bewerbung für die Kulturhauptstadt Europas 2010 Anstrengungen unternommen, eine eigene Identität zu entwickeln und dazu trage eine solche Ausstellung bei.

Mainzer Rheinzeitung vom 11.01.2003 "Die Kunst, wenn Bilder sprechen. Gruppe "Dialog" stellt im Blütenhaus aus".

Zur Ausstellung im Rat- und Bürgerhaus Kriftel:
"Dialog" ist nach der Definition des Fremdwörterlexikons eine "Wechselrede", "ein Gespräch zwischen zweien oder mehreren." Und sie suchen ganz bewusst das Gespräch mit ihrem Publikum und auch untereinander.

Höchster Kreisblatt vom 26.02.2003 "Vielfalt und Harmonie"

"Bei der Ausstellung der Künstlergruppe "Dialog" kann man auch von kleinen Einzelausstellungen sprechen," sagte Bürgermeister Paul Dünte in seiner Eröffnungsrede, "denn die präsentierten Arbeiten sind sehr unterschiedlich und zeigen eine große Vielfalt in der künstlerischen Auffassung."

Krifteler Nachrichten vom 21.02.2003 "Sechs Ausstellungen im Rathaus"

Kunst im Dialog     Telefon: 069 97981669     E-Mail: info@kunstimdialog.de